Thomas Seedorf

Professor für Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Leiter des Teilprojekts „Die Stimme des Helden. Vokale Präsentation des Heroischen in der Opern der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts“ im Sonderforschungsbereich 948 „Helden – Heroisierungen – Heroismen“ an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Artikel im Compendium heroicum

Titel Datum Co-Autoren
Opernheld 21. Nov. 2019  

Weitere Publikationen

  • „Die neue Stimme des fremden Helden. Gaetano Fraschini als Zamoro in Giuseppe Verdis Alzira“. In: Korte, Barbara / Aurnhammer, Achim (Hg.): Fremde Helden auf europäischen Bühnen (1600–1900). Würzburg 2017: Ergon, 217-231.
  • „Der doppelte Radamisto. Zur Besetzung von Heldenpartien bei Händel“. In: Händel-Jahrbuch 62 (2016), 165-176.
  • Heldensoprane. Die Stimmen der eroi in der italienischen Oper von Monteverdi bis Bellini. Göttingen 2015: Wallstein.
  • „Wagners ‚Gesangsheld‘ – Ludwig Schnorr von Carolsfeld als Tristan“. In: Fornoff, Christine / Unseld, Melanie (Hg.): Wagner – Gender – Mythen. Würzburg 2015: Königshausen & Neumann, 213-229.
  • „Heldentenor und Tenore di forza“. In: Jacobshagen, Arnold (Hg.): Verdi und Wagner. Kulturen der Oper. Köln, Weimar, Wien 2014: Böhlau, 295-305.
  • „Ein neuer Held! – Ein neuer Held? Zur aktuellen Diskussion über ein Stimmfach“. In: wagner spectrum 8.1 (2012), 55-67.